SUBSCRIBE
Dead By April The Wedding Present The Selecter

Die Helden des Shoegaze und Britpop der Endachziger/Neunziger melden sich zurück. Nach 18 Jahren erschien am 24.3. ihr neues, lang ersehntes Album „Damage And Joy“
Nach ausverkauften Shows im April kommt die Band im Oktober wieder auf Tournee und spielt dabei auch eine Zusatzshow in Berlin und eine weitere in München.

Präsentiert von Spex, Piranha, laut.de und ByteFM
12.10.2017 D-Berlin – Astra Kulturhaus
15.10.2017 D-München – Theaterfabrik

Exklusiver VVK-Start am 24.04.2017 um 10:00 Uhr über ADticket.

The Jesus And Mary Chain war eine der ersten Bands auf Alan Mc Gees renommiertem Label Creation Records und sorgte damals mit ihrem Shoegaze-Gewitter in der noch sehr vom Synth Pop geprägten Musikszene für Furore.
Hinter dem Gewitter steckte aber auch schon immer ein unfassbar gutes Gefühl für Songwriting und Melodien zum Dahinschmelzen.

„Psychocandy“ oder auch „Darklands“ sind nicht von ungefähr Meilensteine der Zeit und auf jeder Bestenliste zu finden.
Während einer Tour Ende der 90er trennte sich die Band nach einem Streit der beiden Brüder und Hauptgründer Jim und William Reid.
Erst 2007 fanden die Streithähne wieder zusammen und spielen seit dem regelmäßig ausverkaufte Shows und große Festivals.

Am 24.3. veröffentlichte die Band nach 18 Jahren ihr neues Album „Damage And Joy“.
Die meisten Shows der Tour im April waren schon Monate im Voraus ausverkauft, weshalb die Band auf Grund der großen Nachfrage am 12.10. nochmal nach Berlin kommen wird.
Zudem bestätigt die Band ihre erste Show im Süden Deutschlands und wird am 15.10. in München spielen.