SUBSCRIBE
Electric Six Big Country The Hellfreaks

 

Promo – The Tex Avery Syndrome Homepage Agent: Michael Schuh

The Tex Avery Syndrome gelten als eine der durchgedrehtesten Metalbands in Frankfurt. Angeführt durch die Shouts von Sängerin Laura Gierl, überzeugt die hessische 5er Kombo live durch eine actiongeladene Performance und Spielfreude. Dabei übernimmt Alexander Emmerling den Platz an den Drums und Samples, Christoph Kipper und Nico Meister spielen Gitarre und Thomas Mück ist am Bass zu finden.

Doch woher kommt der Name „The Tex Avery Syndrome“?

Tex Avery war einer der ersten US-Amerikanischen Comiczeichner, der mit seinen rasanten Verfolgungsjagden, absurden Gags und aberwitzigen Übertreibungen das Genre bis an seine Grenzen ausgeschöpft und maßgeblich geprägt hat. Sein Leitspruch lautete: „In einem Cartoon ist alles möglich.“

Ähnlich verhält es sich auch bei einem Konzert von The Tex Avery Syndrome (kurz: TTAS).
Diese stehen für Lust an der Musik und Bewegung, gute Laune und pure Energie die mitreißt. Auch die Verbindung zum Comic passt: Während TTAS eine wahnwitzige Performance bietet, fällt dem ein oder anderen Zuschauer beim Anblick von Sängerin Laura die Augen aus dem Kopf (siehe Youtube), ähnlich wie beim bekannten Wolf des Zeichners Tex Avery in Anbetracht einer Burlesque Sängerin.

Dies konnte TTAS gleich beim 1.Konzert 2013 im Nachtleben in Frankfurt am Main beweisen. Das Konzept ging auf und so konnte man nicht nur im gleichen Jahr u.a. im Backstage Club in München und der Eventhale in Ingolstadt spielen, sondern supportete die Band Monuments im heimischen Elfer Club in Frankfurt.

2014 sammelte die Band weitere Liveerfahrungen und die Vorbereitungen zur Umsetzung der EP „Wolfcity“ begannen. 2015 spielte man nebst weiteren Gigs den bis dato größten Auftritt in der Batschkapp in Frankfurt und unterstützte Vitja und Born from Pain bei deren Tourstops in der Region.

Die EP „Wolfcity“ erschien auf Finestnois Anfang 2016- Die erste Festivalsaison bestritt TTAS ebenfalls 2016. Dabei musizierte man u.a. beim Rohrer Seefest in Stuttgart und dem Wutzdog Festival in Darmstadt als Headliner. Außerdem spielte man beim Open Flair Festival nach den Donuts als 2.Band des Festivals vor ca. 10000 Zuschauern.

2017 trat TTAS als Supportact für die New Yorker Legende Madball auf, unterstützte Jinjer auf ihrer Europatour und spielte u.a. Festivals wie das Tells Bells und dem Karben Open Air.

2018 wird The Tex Avery Syndrome ihre 1. LP „Origin“ veröffentlichen sowie auf Tour zu sehen sein.