SUBSCRIBE
The Wedding Present The Selecter Big Country

Aus unvorhergesehenen und logistischen Gründen muss die MODERN ENGLISH Tour für den Oktober leider abgesagt werden.
Wir sind schon dabei nach einem neuen Tourzeitraum für 2018 zu schauen.
Sobald es neue Shows gibt, informieren wir euch sofort. Tickets können an den VVK-Stellen zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden.
Wir entschuldigen uns hierfür von ganzem Herzen.


Wir müssen leider mitteilen, dass das Konzert von Rex Brown in Bochum, Rockpalast am 4.9.2017 sehr kurzfristig vom lokalen Veranstalter abgesagt wurde. Wir bedauern dies sehr, da wir uns bis in letzter Minute für das Konzert eingesetzt haben. Karten für Bochum können dort wo sie gekauft wurden zurückgegeben werden. Alle anderen Konzerte auf der Tour finden wie geplant statt.

Tickets für die kommenden Shows gibt es noch hier: https://www.adticket.de/Rex-Brown.html


Youtube-Heroe Richie Giese aka Social Repose bestätigt seine erste Europatournee und macht dabei auch Halt in Deutschland und Österreich.

SOCIAL REPOSE + Toursupport One-Eyed Doll
The Empress Tour 2017
12.11.17 D-Hamburg – Hafenklang
13.11.17 D-Berlin – Privatclub
17.11.17 A-Wien – Arena kleine Halle
19.11.17 D-Weinheim – Café Central

VVK Start ist am Mittwoch 16.08. 10:00 Uhr

Unter Social Repose vereint Richie Giese all seine kreative Energie, seien es die Youtube Videos, seine Verkleidungen oder seine Musik.
Seit er das Projekt 2011 in den Namen gerufen hat veröffentlichte er unzählige Videos, Singles und 2015 auch seine erste EP „Yalta“.
Über die Jahre hinweg explodierte seine Fanbase und sein Youtube-Channel zählt mittlerweile über 900.000 Abonnenten. Man kann schon davon sprechen, dass die Fans Teil des Projekts geworden sind. Sie verkleiden sich auf den Konzerten, covern die Songs und lassen sich sogar Tattoos stechen.
Aber auch Richie Giese zollt seinen Vorbildern Tribut und covert ihre Songs. Auch zu dem kürzlich verstorbenen Chester Bennington hatte er eine Verbindung und veröffentlichte ein sehr sentimentales Video nach dessen Tod.
Richie Giese möchte allen zeigen und sie darin bestärken, dass wenn man einen Traum hat und für etwas kämpft man es auch erreichen kann.
Sein verspielter Synth-Pop erinnert an Bands wie Panic! At The Disco oder auch 30 Seconds to Mars.

Im November kommt er nun endlich zum ersten Mal nach Europa und wird auch in Deutschland und Österreich spielen. Supporten wird ihn auch der ganzen Tour One-Eyed Doll.


Im Zuge ihrer Tour zum aktuellen Album „Home Counties“ bestätigen die legendären Saint Etienne ein exklusives Deutschlandkonzert in Berlin.

06.11.2017 Berlin – Columbia Theater

Tickets: www.adticket.de

Erst kürzlich jährte sich das 25te Jubiläum von „Foxbase Alpha“, ein Meilenstein der Neunziger, der Saint Etienne unsterblich macht/e. Ihre Adaption von Neil Youngs „Only Love Can Break Your Heart“ ging um die Welt und wurde ein Megahit.
Sie waren eine der ersten Bands, die sich aus dem vorherrschenden Britpop heraus zu einem neuen Sound bewegten. Saint Etiennes Musik verband gekonnt Jazz, Pop und Samples mit dem im Untergrund immer mehr aufkeimenden Acid House.
Gebührend gefeiert wurde das Jubiläum mit einer „Foxbase Alpha 25th Anniversary“ Box, die die Band wieder in aller Munde brachte.

Als wäre das noch nicht genug, veröffentlichten Saint Etienne Anfang Juni ihr neues, von der Presse gefeiertes Album „Home Counties“.
Mit diesem und all ihren alten Hits kommen sie am 6. November für ein exklusives Deutschlandkonzert nach Berlin in das Columbia Theater.


Kein Geringerer als der legendäre Rex Brown, Bassist von Pantera und Down, bestätigt neun Konzerte mit seiner eigenen Band in Frankfurt, Bochum, Leipzig, Weinheim, München, Ludwigsburg, Hamburg, Göttingen und Düsseldorf. Intime Clubatmosphäre garantiert. Sein neues Album erscheint Ende Juli über Steamhammer/SPV.

Präsentiert von Rock Hard
03.09.17 D-Frankfurt – Nachtleben
04.09.17 D-Bochum – Rockpalast
06.09.17 D-Leipzig – Naumanns
07.09.17 D-Weinheim – Café Central
08.09.17 D-München – Strom
10.09.17 D-Ludwigsburg – Rockfabrik
11.09.17 D-Hamburg – Monkeys Music Club
13.09.17 D-Düsseldorf – Pitcher
14.09.17 D-Göttingen – Exil

Tickets unter: www.adticket.de

Am 28. Juli 2017 ist es soweit. REX BROWN veröffentlicht das allererste Solo Album seiner beeindruckenden Karriere und geht unmittelbar danach auf Tour.

Oft ist es gut erst einen Schritt zurück zu gehen bevor man weiter nach vorne geht – einmal kurz die Bremse ziehen, kurz Luft holen und sich auf das Wesentliche konzentrieren. Rex Brown hat im Musikgeschäft viel erreicht von dem andere nur träumen. Multi Platin Alben Verkäufe mit Pantera und er hat in Bands wie Down und Kill Devil Hill gespielt. Nun ist es Zeit sein eigenes Ding durchzuziehen und das tut er mit Bravour auf dem neuen Album „Smoke on this…“ Gitarren betonter Old School Rock mit einer Passion für die 70er und auch einem festen Blick für die Zukunft. Der ideale Soundtrack für den nächsten Road Trip mit heruntergekurbeltem Fenster und lautem Hard Rock aus dem Radio. Rex spielt die Gitarre auf diesem Album genauso sicher, wie er bei PANTERA und DOWN den Bass bediente. Seine kernige, bodenständige und Slang geprägte Stimme ist voller Seele und Herz. Sie ist angesiedelt zwischen dem von Tom Waits geprägtem Schamanismus und dem hohen Wiedererkennungswert des radiokompatiblen Sounds, der Tom Petty auszeichnet. Nach einer Auszeit, um sich zu sammeln und seine Wurzeln wieder zu finden, scharte Rex Brown eine Gruppe Musiker um sich, um seine Vision zu verwirklichen. Im Gepäck hatte er eine ganze Wagenladung an Rock n Roll-Melodien, so ehrlich und aufrichtig wie nur möglich. Rex’ Soloalbum ist voller Magie und der Kraft, seiner Entschlossenheit und seinem Mut. Er sang nicht nur die Lead Vocals ein, sondern spielte auch Rhythmus Gitarre und Bass. Sämtliche Bass-Tracks kamen von Rex selbst.
„Mein Motto von heute ist ‘Lass die Hütte brennen!’“, sagt Rex. „Ich hatte Höhen und Tiefen, wie jeder andere in diesem Geschäft. Ich wollte mich wieder wie ein richtiger Künstler fühlen, indem ich schreibe und Songs aufnehme und mich nicht um all den Bullshit kümmern muss. Das ist einfach etwas, was ich zum Spaß mache, Alter. Und für die musikalische Freiheit. Es muss Spaß machen, oder ich lass es. Ich hatte eine unglaubliche Karriere und fühle mich jetzt wieder, als wäre ich 25 Jahre alt. Das gab mir die Freiheit, die ich brauchte. Ich habe noch so viel mehr in mir“, schwärmt er. „Ich tippe gerade erst meine Zehen ins tiefe Wasser…“


Seite 1 von 3312345...102030...Letzte »