SUBSCRIBE
Doyle (of The Misfits) Disco Ensemble Anti-Nowhere League

Disco meets Metal
Ist das überhaupt möglich?
Tragedy beweisen mit Bravour, dass es geht!
Auf dem Summer Breeze sind sie schon alte Hasen. Nun kommt die Band im September auf Tour nach Deutschland.

TRAGEDY – All Metal Tribute to the Bee Gees & Beyond
Disco Demolition World Tour
11.09.18 D-Dresden – Chemiefabrik

12.09.18 D-Düsseldorf – Pitcher
13.09.18 TBA
14.09.18 D-Karlsruhe – Substage
15.09.18 D-Alzey – Oberhaus
16.09.18 D-Friedberg – Herbstmarkt
19.09.18 D-Hamburg – Hard Rock Café
21.09.18 D-Potsdam – Lindenpark
22.09.18 D-Flensburg – Roxy

Benannt nach einem Bee Gees Klassiker, Songs wie „Stayin Alive“ im Repertoire und dem Aussehen der Band sollte jedem schnell klar sein um was es hier geht.

Tragedy erspielten sich mit ihren Hairmetal Coverversionen von Bee Gees und auch anderen Disco-Hits schnell eine Fanschar und avancierten zur Hausband des Summer Breeze Festivals.

Allen, die damals am Disco Demolition Day am 12.07.1979 in Chicago Discoplatten verbrannten wollen Tragedy zeigen, dass man Metal sehr wohl mit Disco verbinden kann. Ganz nach ihrem Motto:

„You may openly love/hate disco or metal. You may secretly love/hate disco or metal. But, you will definitely love Tragedy and their bombastic mix of music, glitter and magic.“

Im September 2018 kommt die Band endlich wieder zurück nach Deutschland.


Der legendäre Gitarrist der Misfits bestätigt Konzerte in Karlsruhe, Osnabrück, München, Düsseldorf, Dresden, Wien, Berlin, Cham und Coesfeld. Er wird zusätzlich auf dem alteingesessenen Punkrock Festival „Ruhrpott Rodeo“ sein fulminantes Live-Set zum Besten geben.

DOYLE (of THE MISFITS)
World Abomination Tour 2018
Präsentiert von Metal Hammer
06.07. Hünxe, Ruhrpott Rodeo
19.07. Karlsruhe, Substage
20.07. Osnabrück, Bastard Club
21.07. München, Free & Easy Festival
31.07. Düsseldorf, Stone im Ratinger Hof
01.08. Dresden, Chemiefabrik
02.08. A-Wien, Viper Room
08.08. Berlin, Cassiopeia
09.08. Cham, LA Cham
11.08. Coesfeld, Fabrik

Tickets: https://www.adticket.de/Doyle.html

Lodi, eine kleine Stadt von Bergen County, New Jersey, ist nur knapp über zwei Quadrat-Meilen groß. Man vermutet nicht, dass das kleine Dorf der Geburtsort einer weltberühmten, blutgetränkten Musikform sein würde, die als Horror-Punk bekannt ist. Die legendären Acts The Misfits, Samhain und Danzig haben alle ihre Ursprünge in Lodi, und hier wurde wieder etwas Ungeheuerliches entfesselt.

THE ORIGINAL MISFITS-Gitarrist Doyle Wolfgang Von Frankenstein veröffentlichte kürzlich sein neues Soloalbum ‚As We Die‘ via Ellefson Label Group (hierzulande SPV), in der MEGADETH-Bassist David Ellefson federführend ist.

Doyle musste über das Angebot der Plattenfirma nicht lang nachdenken: „Als Dave mit einem Angebot für die neue CD ‚As We Die‘ an mich herantrat, fackelte ich nicht lang. Er ist seit über 20 Jahren ein enger Freund von mir, und er hat mich nie enttäuscht, was in diesem Geschäft extrem selten ist. Ellefson stimm zu: ‚Ich habe Doyle immer geliebt und wir pflegen eine Freundschaft, die eine lange Zeit zurückgeht.‘

Musikalische Unterstützung bekommt DOYLE bei seinem Soloprojekt von CANCERSLUG Fronter Alex – Wolfman – Story, Basser Brandon Strate und Schlagzeuger Brandon Pertzborn. Eine Paarung starker Metal Riffs, wilden Punk Rock Swagger und der theatralischen Intensität, die man von einem der amtierenden Könige und Schöpfer des Horror Cores erwarten darf.


Die Heroen und Mitbegründer des Post-Punk bestätigen 3 exklusive Shows in Deutschland.

GANG OF FOUR
„Complicit Tour 2018
Präsentiert von Intro und Westzeit
26.10.18 D-Hamburg – Hafenklang
29.10.18 D-Berlin – So36
30.10.18 D-Köln – Gebäude 9

Tickets: https://www.adticket.de/Gang-of-Four.html

Gang Of Four waren mit John Lydon und Howard Devoto mit die ersten, die die Einstellungen des Punk teilten aber erkannten, dass man ihn musikalisch weiterführen muss, da er sonst keine große Zukunft hat.

Zusammen mit den Mekons teilten sie sich einen Proberaum plus Instrumente und verbanden Punk mit ihren Einflüssen aus Dub und Funk.
Post-Punk war geboren und kurz darauf erschien ein Meilenstein, der die Musikwelt verändern sollte.

„Entertainment“, welches auch ihren größten Hit „Damaged Goods“ enthält wird heute als eines der wichtigsten und besten Alben des Punk/Post-Punk betitelt und ist in allen Bestenlisten der Welt zu finden.

Schnell wurden sie zum Sprachrohr der Szene und arbeiteten auf ihrem letzten Album mit Künstlern wie Herbert Grönemeyer oder auch Alison Mosshart von The Kills.
Als Band der Arbeiterklasse und zu Zeiten Margaret Thatchers war und ist die Band auch noch wie vor noch sehr politisch engagiert.
David Fricke vom Rolling Stone benannte sie einst als:“probably the best politically motivated band in rock & roll.“
Da ist es kein Wunder, dass ihre aktuelle Single, von der am 20.04. erscheinenden Ep „Complicit“, den Namen „Ivanka“ trägt.

Die EP ist aber nur ein Vorgeschmack auf das im Sommer erscheinende neue Album der Band.

Mit diesem und all ihren Hits kommen sie Ende Oktober endlich wieder nach Deutschland.


Das ist mal ein Abschied, der es in sich hat.
Für Disco Ensemble heißt es Lichter aus. Aber davor kommen sie nochmal groß auf Tour, die sie durch Deutschland und Österreich führt.

Last Nights Out – The Farewell Tour
Präsentiert von SLAM
25.10.18 D-Berlin – Bi Nuu
26.10.18 D-Hannover – Bei Chez Heinz
27.10.18 D-Dresden – Beatpol
28.10.18 A-Wien – Flex
29.10.18 D-München – Backstage
30.10.18 D-Wiesbaden – Schlachthof
31.10.18 D-Köln – Essigfabrik
01.11.18 D-Hamburg – Hafenklang

Tickets: https://discoensemble.reservix.de/events

Abschiede sind nie einfach. Man kann sie kurz und schmerzlos machen oder nochmal richtig auf den Putz hauen.
Die finnische Post-Hardcore-/Indieband Disco Ensemble hat sich für letzteres entschieden.
Nach sehr erfolgreichen Jahren hat sich die Band dazu entschieden 2018 das Projekt zu beenden.
Damit ihre Fans mit einem weinenden aber auch lachenden Auge Abschied nehmen können, kommt die Band noch einmal auf große Abschiedstournee.
Ihre Songs laufen noch immer bei den einschlägigen Clubs und Til Schweiger pickte „Second Soul“ sogar für seinen Kokowääh 2.

Nun heißt es zum letzten Mal die Koffer und Backline packen, zum letzten Mal in den Bus steigen und zum letzten Mal für ihre Fans spielen.


„So what !?“ – „We are the league“ – „I hate people“……..Animal und seine Anti Nowhere League waren und sind nach wie vor das was Punkrock ausmacht. Keine Konventionen, keine Kompromisse, gegen Alles und Jeden. Und das mit voller Inbrunst und Freude.
Seit Anfang der 80er sind sie fester Bestandteil der Punkrock-Szene. Und sie liefern noch immer eine energiegeladene schweißtreibende und kontroverse Show ab. Das wissen auch Metallica zu schätzen, die „So What“ regelmäßig bei ihren Shows covern und auch Animal schon mehrmals einluden.

Nach langer Abstinenz kommen sie im Juni 2018 endlich wieder für ein paar ausgesuchte Konzerte nach Deutschland und Österreich.

Präsentiert von Orkus und tongues of destruction
13.06. D-Hamburg – Molotow
14.06. D-Weinheim – Café Central
15.06. D-München – Backstage
16.06. A-Wien – Chelsea


Seite 1 von 3612345...102030...Letzte »